Mittwoch, 25. November 2009

Nun also doch mal ein paar Gedanken mehr... ;-)

Ich bin als Mann geboren und lebe (zur Zeit ...?) vorwiegend als Mann.
Doch da ist dieses unstillbare Verlangen seit meinem 8. oder 9. Lebensjahr. Ich liebe Frauensachen! Ich fühle mich wohl darin, sie sind schön... Seit ich 18/19 bin, weiß ich dass ich zu den sogenannten 'Transvestiten' gehöre (ich finde den Begriff übrigens blöd, klingt so wie Psychopath, Schizophren oder irgendeine andere obskure Krankheit...). Ziemlich viele Versuche damit umzugehen gab es...

Ich habe versucht mit Psychologen drüber zu reden (so ca. 1989 in der damaligen DDR)... Half nichts. Ich hab versucht in den Anfängen des Internets Kontakte zu knüpfen... Traute mich dann doch nicht. ...

Ich hab diverse Partnerschaften hinter mir, in denen ich immer wieder meine weibliche Seite leben wollte.. Ging meist schief...

Dann endlich doch die richtige Frau! Kinder und Heirat und erste zaghafte (nächtliche... ;-) ) Spaziergänge... Und? Vor zweieinhalb Jahren die Bruchlandung. Sie liebt einen anderen...

Trennung. Schmerz. Aber auch... : radikaler Neuanfang.
Ich hab aufgehört darüber zu schweigen. Bin damit in die Familie gegangen, hab es meinen Freunden erzählt... Und endlich die Frau kennen gelernt, mit der es ging.
Erste zaghafte Schritte nach außen... Treffen mit den Transisters in Berlin... Erste Ausflüge als Crossdresser...
Dann wieder der Absturz. Trennung.
Nun habe ich eine Frau kennen gelernt, bei der ich es im Alltag leben kann.
Zum Sonntagsfrühstück im Garten als Frau sitzen... Unbeschreiblich. Und endlich frei...!!!

Nun bin ich endlich an einem Punkt angekommen, wo es anfängt normal zu werden. Die Ausflüge sind noch recht spärlich und auch noch nicht so krass T-Girl mäßig...

Aber ich will mich auf den Weg machen... Und diesen Weg will ich hier 'verewiegen'...

Wer mag, kann mitgehen und erste -richtige- Gehversuche, und natürlich auch die damit verbunden Rückschläge, begleiten.

Wem das zu blöd ist: Bitte verlass doch einfach meine Seite wieder... :-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten