Freitag, 12. Februar 2010

perfektes Passing oder Alltagstauglich....

Huuu... Endlich mal wieder ein bißchen Zeit zum schreiben... ;-) 
Ich lese im Augenblick das Buch von Elli Hunter (Thomas Krebs) 'Der bunte Mann'. Meine Gedanken und Gefühle sind dabei ein wenig hin und her gerissen.....
Prinzipiell finde ich es unglaublich toll, dass es dieses Buch gibt, dass immer mehr Menschen sich offen und deutlich mit dem Thema TransGender auseinandersetzen und es damit auch zunehmend präsenter im Alltag, im Leben der 'normalen' Menschen wird...!!

Als ein Essenz des Lesens kristallisieren sich für mich zwei Tendenzen heraus. Zum einen das perfekte Passing und zum anderen die 'Trans-Frau' im Alltag. Als ich vor 2 Jahren für mich völlig nach außen ging, war ich damals der Meinung, das weibliche, das feminine in mir in kleinen Nuancen zum Ausdruck bringen zu können und zu wollen. Das tue ich heute immer noch. Lange Haare, häufig geschminkte Augen, mal längere Fingernägel....
Aber zunehmend macht sich auch eine andere Tendenz breit. Das perfekte Passing... Es ist fazinierend und schön zugleich sich als perfekte Frau zu fühlen [ok, bis zum 'perfekt' muss ich noch ein bisschen üben...;-)]. Ich integriere es zunehmend im Alltag. Zu Hause eben die Dinge des alltäglichen Lebens als Frau bewältigen. Wenn ich früher manche Tätigkeiten nur als Mann machen konnte, so 'gönne' ich mir heute dabei auch mal die Frau. Ok, ganz soweit, wie Svenja bin ich noch nicht... Ich wechsle meine Reifen immer noch sehr mänlich.... ;-) Aber bei vielen anderen Dingen zieh ich micht nicht mehr um. Wenn ich Frau bin, bin ich eben Frau... :-)

Ich würde ja gern mal wissen, wie es anderen damit geht. Vielleicht liest ja der oder die eine diese Gedanken später mal ;-) und sagt was dazu ...

LG, Noreen

Kommentare:

  1. in kleinen schritten?
    letztens hab ich irgendwo gelesen das er, der sie werden will, neuerdings, leicht geschminkt zur arbeit geht, aufgefallen ist es jedem, gasagt hat noch keiner was. so in etwa war der kommentar. entweder seine umgebung schocken oder halt in kleinen schritten.

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Riese,

    naja, das mach ich auch zunehmend. Erstaunlicherweise fällt es manchen gar nicht auf... Spricht das nun dafür, dass ich das schon ein bisschen besser kann..? Oder einfach nur für die Blindheit der Anderen...?

    Ich glaube, dass der 'goldene Weg' mal wieder der in der Mitte ist. Von beiden ein bisschen...
    Wenn es passt ruhig mal schocken, sonst aber eben doch lieber alltagstauglich....

    LG, Noreen

    AntwortenLöschen
  3. jo, würd ich dan auch sagen, der mittelweg.
    bissel maceup und bissel um die augen, gedeckte farbe für den mund, fällt wohl gar nicht auf.
    für mich mit meinen bockwurstpfoten wäre das nichts, so mit einer wimperspirale volumen in die wimpern zu zaubern. das würde wohl in einer kleisterkatasrophe enden, aber ich muß es ja auch nicht probieren.
    ich schau nur meinen zwei hühnern zu und bin immer wieder entsetzt was sie für zeit und gedult aufbringen müssen sich zu verändern.

    übrigens würd ich nicht sagen das die anderen blinder sind, gut gemacht fällt wohl nicht so auf

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Riese,

    hach gottchen... Mit 1,90 bin ich auch nicht der/die Kleinste... ;-) Geht trotzdem. Aber der entscheidende Punkt ist: Ich will... :-):-)

    Und danke für das Kompliment... ;-)

    LG, Noreen

    AntwortenLöschen
  5. was kann die seele für den körper.
    wenn ich so in anderen blogs lese,z.B. svenja, "der entscheidende punkt ist:ich will.
    ja was bleibt dir auch anderes übrig?
    rumwurschteln und versauern? ein totales doppelleben, in der öffentlichkeit mann im privaten frau? das geht nicht, das hält man seelisch, nervlich nicht durch, also kannst du nur deinen weg gehen.
    die idee mit dem geburtstag ist allerdings etwas krass und hart. kaum einer kennt dich, so wie du es schreibst, als frau, da bin ich dann man auf die reaktionen gespannt.

    nicht das ich den teufel an die wand malen will, aber dein freundeskreis, wird nach der party kleiner, wird wohl anders werden.
    toleranz wird hier nicht so ganz groß geschrieben, verständniss och nicht. leider.
    echten freunden ist es egal wie oder wer du bist, sie mögen den menschen, das was dich als person ausmacht.
    (z.B. meine gartennachbarn sind schwul, ich als untolleranter mensch würde sagen stockschwul. und? nix und, die haben die selben probleme wie eine mann frau beziehung, zicken rum, sind schnippisch und man lebt den sommer über, mit ihnen zaun an zaun, trinkt und isst auch mal zusammen, hetzt und stichelt über die erträge des gartens. allerdings sind sie isoliert, aber sie scheinen auch so glücklich und zu frieden zu sein. das ist doch die hauptsache. das ist einfach cool.)

    aber es ist auch egal, mach es, zieh es einfach durch, beginne dein leben aufs neue.

    AntwortenLöschen
  6. hu, eine frau mit 1.90 ?

    nicht gerade zwergenwuchs würd ich als riese sagen, klar ich kann ja auch große klappe haben, ich bin mann und 23 cm größer als du und mir ist es egal was der rest der welt über mich und meine erscheinung, mein auftreten denkt.
    wenn meine haare mal wieder (wie soooo oft) ein eigenleben führen, kommt auch keiner vorbei und kämmt sie mir.
    als frau ist so ein (schlampiges) auftreten ein problem.
    passing und styling ist alles. aber das weist du selber.

    AntwortenLöschen
  7. Lieber Riese,

    tja, du wirst wohl recht haben. Der Freundeskreis wird sich etwas verändern.

    Es ist wohl so, dass das Wissen darüber, dass ein Freund 'ne Transe ist, etwas anderes ist, als ihn/sie so zu sehen.
    Auf der anderen Seite merke ich immer wieder, dass dieses ein Schritt ist, der schon lange notwendig war.
    Für mich. Um es 'normal' für mich zu machen.
    Es ist ein teil meines Lebens. Er gehört zu mir.
    Und es ist so, wie du es sagst: Wer mich mag, mag mich hoffentlich nicht nur wegen meines äußeren... ;-)

    Ich bin gespannt und werde es erleben.... und berichten. :-)

    Und die Sache mit den Haaren und dem Passing.... Da hadere ich noch mit mir... Philosophische Überlegungen dazu gibt es sowieso im nächsten Beitrag... ;-)

    LG, Noreen

    AntwortenLöschen